image description
Foto:

IG BCE

Landesbezirk Nordrhein

Nur 12.339 Quadratkilometer groß ist der Landesbezirk Nordrhein und dennoch ist es der mitgliederstärkste Landesbezirk der IG BCE überhaupt. Rund 100.000 Mitglieder bilden eine starke Gemeinschaft. Der Landesbezirk erstreckt sich im Süden bis zur Landesgrenze Rheinland-Pfalz und wird im Westen begrenzt durch die Staatsgrenzen zu Belgien und den Niederlanden. Im Norden und Nordosten bildet der Landesbezirk Westfalen die Grenze. Nordrhein gliedert sich in fünf Bezirke mit den Standorten Alsdorf, Düsseldorf, Duisburg und Moers als Bezirk Niederrhein, Köln-Bonn und Leverkusen.  weiter

IG BCE HAT KOHLEAUSSTIEG SOZIALVERTRÄGLICH GEREGELT

Foto: 

© Bilderfilm.de

Niemand fällt ins Bergfreie. Das politisch beschlossene Auslaufen der Kohleverstromung darf keine betriebsbedingten Kündigungen nach sich ziehen. Beschäftigte und Reviere brauchen eine Perspektive. Für diese Ziele hat sich die IG BCE in den vergangenen Jahren in harten Verhandlungen mit Politik, Verbänden und Unternehmen eingesetzt – und einen wichtigen Meilenstein erreicht: Die Transformation der Energieversorgung kann nicht nur klimaverträglich, sondern auch sozial verantwortungsvoll ablaufen.  weiter

„FRAUEN.MACHT.ZUKUNFT"

Foto: 

 © Helge Krückeberg

Dieses Jahr ist alles anders. Eigentlich hatten wir unseren sechsten Frauentag im Juni als dreitägige Veranstaltung mit vielen Gästen und Besucherinnen geplant. Doch die Corona-Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun werden wir am 14. November einen rein virtuellen Frauentag erleben und das aus gutem Grund.  weiter

EINIGUNG IN DRITTER RUNDE ERZIELT

IG BCE und Arbeitgeber haben am späten Dienstagabend einen Tarifabschluss erzielt. Dieser bringt den 40.000 Papier-Beschäftigten 2,3 Prozent mehr Entgelt und einen Corona-Bonus.  weiter

Continental streicht deutschlandweit 13.000 Stellen. Das Werk in Aachen wird komplett geschlossen.

Foto: 

©Markus Feger

Bis Ende 2021 ist Schluss: Continental hat völlig überraschend angekündigt, die Reifenproduktion in Aachen einzustellen. Der Aufsichtsrat des Autozulieferers hat den angekündigten Umbauplan samt Werksschließung, trotz Protestaktionen der Beschäftigten, nun endgültig verabschiedet. Das Vorhaben ist Teil eines verschärften Sparprogramms, mit dem bundesweit 13.000 Arbeitsplätze gestrichen werden.  weiter

Thomas Meiers ist neuer stellvertretender Landesbezirksleiter in Nordrhein

Foto: 

IG BCE Nordrhein

Einstimmig gewählt und mit starkem Rückenwind startet Thomas Meiers am 1. Oktober in seiner neuer Funktion als stellvertretender Landesbezirksleiter im Landesbezirk Nordrhein. Damit folgt der 25-köpfige Landesbezirksvorstand dem Vorschlag des geschäftsführenden IG BCE- Hauptvorstandes. Thomas Meiers wechselt von seiner bisherigen Tätigkeit als Vorstandssekretär der IG  BCE Hauptverwaltung Hannover in den Landesbezirk und folgt somit auf Dr. Viola Denecke, die in ihre wohlverdiente Rente geht  weiter

Continental - jetzt gibt's CONTRA

In den kommenden anderthalb Wochen geht es um die Zukunft von Continental in Aachen. Bitte denkt daran: Für alle Aktionen gilt Maskenpflicht. Hier geht es zur laufend aktualisierten Übersicht.  weiter

VERHANDLUNGEN VERTAGT

Foto: 

© Mandy Klötzer

Ernüchterndes Ende der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die 40.000 Beschäftigten der Papierindustrie. Nach einem mehr als zwölfstündigen Verhandlungsmarathon in Potsdam wurden die Gespräche zwischen IG BCE und der Verhandlungsdelegation der Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie (VAP) am späten Donnerstagabend ohne Ergebnis unterbrochen.  weiter

CONTINENTAL WILL FÜR SPARPROGRAMM DAS PROFITABLE REIFENWERK AACHEN OPFERN

Foto: 

© Continental AG

Der Continental-Konzern plant im Zuge seines Sparprogramms tiefe Einschnitte im profitablen Rubber-Geschäft. Wie das Management am Dienstag im Aufsichtsrat des Geschäftsbereichs mitteilte, soll das Reifenwerk in Aachen geschlossen werden. Damit sollen im Reifen-Bereich, der über Jahre zweistellige Gewinnmargen und selbst im vom Lockdown geprägten Frühjahr 2020 noch schwarze Zahlen abgeliefert hat, rund 1800 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren.  weiter

Nach oben