image description
Foto:

IG BCE

Landesbezirk Nordrhein

Nur 12.339 Quadratkilometer groß ist der Landesbezirk Nordrhein und dennoch ist es der mitgliederstärkste Landesbezirk der IG BCE überhaupt. Rund 100.000 Mitglieder bilden eine starke Gemeinschaft. Der Landesbezirk erstreckt sich im Süden bis zur Landesgrenze Rheinland-Pfalz und wird im Westen begrenzt durch die Staatsgrenzen zu Belgien und den Niederlanden. Im Norden und Nordosten bildet der Landesbezirk Westfalen die Grenze. Nordrhein gliedert sich in fünf Bezirke mit den Standorten Alsdorf, Düsseldorf, Duisburg und Moers als Bezirk Niederrhein, Köln-Bonn und Leverkusen.  weiter

90 Jahre Frauensekretariat - 90 Jahre für gleichen Lohn

Foto: 

IG BCE

Viel zu feiern und zu bereden hatten die ca. 60 Frauen, die an dem traditionellen Frauenfrühstück des Landesbezirks Nordrhein teilgenommen hatten. Vor 90 Jahren, 1927, wurde erstmals eine hauptamtliche Stelle für die Sache der Arbeiterinnen in einer Gewerkschaft,  unserem Fabrikarbeiterverband,  eingerichtet.  weiter

„Das verletzt uns tief in unserem Herzen“

Foto: 

Markus J. Feger

Beeindruckende Großdemonstration im Rheinischen Braunkohlenrevier: Rund 5000 Beschäftigte aus der Braunkohle, aus Energieunternehmen und Aluminiumhütten verlangen Respekt und Perspektiven für ihre Arbeit und ihre Familien. Michael Vassiliadis kritisiert Glaubenskriege in der Energiepolitik. Von SPD und CDU fordert er: „Wir verlangen Klarheit.“  weiter

Auftaktveranstaltung So.Win in Nordrhein

Foto: 

IG BCE, Manuel Rendla

Am 7. November fand die Auftaktveranstaltung zur Sozialpartner Werkstatt Innovation und Nachhaltigkeit - kurz So.Win - statt. Die Bildungseinrichtung der Chemie Sozialpartner auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit führt auf regionaler Ebene Veranstaltungen durch, die den sozialpartnerschaftlichen Dialog zwischen Betriebsräten und Führungskräften in allen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – ökonomisch, ökologisch, sozial – fördern sollen.  weiter

6. Ordentlicher Gewerkschaftskongress der IG BCE

Foto: 

Stefan Koch

Teilnehmer aus dem Landesbezirk Nordrhein 

Digitaler Wandel in der Chemischen Industrie

Foto: 

IG BCE

Das seit 2016  durch das Arbeitsministerium NRW finanziell unterstützte Projekt „Arbeit 2020 in NRW“, welches Betriebsräte begleitet, den digitalen Wandel in ihren Unternehmen mitzugestalten ist in die 2. Projektphase gestartet. Die Erfahrungen aus der erfolgreichen 1. Projektphase sind nun zusammenfassend in einer neuen Broschüre veröffentlicht worden.  weiter

Neuer Projektsekretär

Foto: 

IG BCE, Lars Hüsemann

Lars Hüsemann ist seit September neuer Projektsekretär für das Projekt “Arbeit 2020 in NRW“ im Landesbezirk Nordrhein. Er hat an der Ruhruniversität Bochum Rechtswissenschaften studiert und war bereits von 2006 bis 2017 als freiberuflicher Dozent für die IGBCE tätig. Neben der Tätigkeit als Dozent hat er als freier wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Kanzlei CNH-Anwälte in Essen gearbeitet.  weiter

"Arbeit 2020 in NRW" geht in eine neue Runde

Foto: 

IG BCE

„Digitalisierung ist nicht wie Fieber, das geht nicht wieder weg“, sagt Thomas Hergarten. Der Betriebsratsvorsitzende des BASF Standorts in Düsseldorf ist mit seinem Gremium seit 2016 im Projekt „Arbeit 2020 in NRW“ aktiv. Während eines Workshops betont er die Bedeutung des Themas für die Betriebsarbeit in den kommenden Jahren. Das Betriebsratsgremium der BASF in Düsseldorf war eines von vier Gremien, das sich im Projekt aktiv mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt hat.  weiter

Besuch von Martin Schulz bei Currenta in Dormagen

Foto: 

Markus Schwalenberg Fotografie

Der Landesbezirk Nordrhein konnte den Kanzlerkandidaten und SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz für einen Besuch des Chemparkbetreibers Currenta in Dormagen gewinnen. Martin Schulz informierte sich über Standortbedingungen, Akzeptanz der chemischen Industrie und die Ausbildungssituation bei Currenta. Empfangen wurde Martin Schulz neben den Unternehmensvertretern von Bezirksleiter Thomas Meiers, dem GBR-Vorsitzenden Detlef Rennings und der stellvertretenden Landesbezirksleiterin Viola Denecke.  weiter

Nach oben