IG BCE und Chemion unterzeichnen Charta der Gleichstellung

Gemeinsam für Chancengleichheit

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und Uwe Menzen, Geschäftsführer der Chemion Logistik GmbH, haben die Charta der Gleichstellung unterzeichnet. Damit setzen die beiden Sozialpartner ein deutliches Zeichen, sich für gleiche Chancen für Frauen einzusetzen. Hierzu gehören insbesondere gleiche Entwicklungschancen und Entgelte im Beruf für Männer und Frauen.

Chemion Logistik GmbH

Unterzeichnung Vassilliadis Chemion

Die Charta der Gleichstellung ist eine Initiative der IG BCE-Frauen, die 2016 auf dem Frauentag der IG BCE beschlossen worden ist und bundesweit von über 70 Unternehmen bereits unterzeichnet wurde. Mit der Unterzeichnung ist die Chemion Logistik GmbH, eine Tochtergesellschaft der CURRENTA GmbH & Co. OHG mit rund 1.000 Mitarbeitern an verschiedenen Standorten und mit Sitz in Leverkusen, ein weiteres Unternehmen, das sich zu den Werten der Charta bekennt.

Zur Unterzeichnung der Charta der Gleichstellung erklären der Gesasmtbetriebsratsvorsitzende der Chemion Logistik GmbH Wolfgang Oertel und die stellvertretende Vorsitzende der IG BCE Nordrhein, Dr. Viola Denecke: „Wir freuen uns über die Unterzeichnung der Charta. Das ist ein klares Bekenntnis für mehr Geschlechtergerechtigkeit. Als Logistikunternehmen gibt es bei Chemion vor allem Berufe, die vor allem von Männern ergriffen werden. Mit Blick auf die künftigen Ausbildungsjahrgänge werden wir besonders junge Frauen dazu motivieren, eine Ausbildung bei Chemion zu beginnen. Damit schaffen wir die Grundlage dafür, dass auch Frauen verstärkt Zugang zu gutbezahlten und tarifgebundenen Berufen erhalten, wie sie in der chemischen Industrie die Regel sind.“

Nach oben