Recht für Betriebsräte

Urteile für die betriebliche Praxis verständlich erläutert

Firma muss erforderliche Kosten übernehmen

Foto: 

Sutterstock.com - Sergey Mironov

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass die notwendige Kinderbetreuung bei alleinerziehenden Betriebsratsmitgliedern „erforderliche“ Kosten der Betriebsratsarbeit sein können, die der Arbeitgeber ersetzen muss. Der konkrete Fall: Eine Betriebsrätin war im Rahmen ihrer Betriebsratstätigkeit mehrtägig - insgesamt 10 Tage - auswärtig unterwegs. Aufgrund der weiten Entfernung zu ihrem Wohnort musste sie für ihre beiden minderjährigen Kinder eine Betreuungsperson einsetzen, die sowohl am Tag als auch in der Nacht die Kinder versorgte.  weiter

Nach oben